Teilnehmen

 

ACHTUNG DAS HUMUS IST EIN MITMACHMACH-FESTIVAL UND EXPERIMENTELLER SPIELPLATZ!

ES KANN PASSIEREN, DASS IN DIR STARKE PROZESSE AUSGELÖST WERDEN!

 

Nachdem 2020 ein Pausenjahr war, wird 2021 für die Humus-Festivals ein orgastrukturstärkendes Jahr!

Das bedeutet, dass es dieses Jahr wahrscheinlich kein Fest geben wird, welches für Teilnehmende oder Externe geöffnet ist.

Eure einzige Möglichkeit daran teilzunehmen ist daran mitzugestalten!

Auf dem Vorfrühlings-Thing Ende Februar / Anfang März 2021 wird über die Geschicke des Humus entschieden.

 

 

 Vergangene Humusse:

– Humus-Hood 2015 – „Beobachte und nimm teil“ (Burg Herzberg-Festival)
Humus Nord-Ost 2016 – „Beobachte & Spiele“ (bei Broock)
– Humus-Hood 2016 – „Beobachte und nimm teil – Teil II“ (Burg Herzberg-Festival)
Humus Nord-Ost 2017 – „Spiele & Beobachte“ (bei Broock)
– Humus-Hood 2017 – „Verschwende Nichts“ (Burg Herzberg-Festival)
Humus Nord-Ost 2018 – „Pflege den physischen & sozialen Raum“ (bei Broock)
– Humus-Hood 2018 – „Gemische, Konzentrationen und kleine, langsame Lösungen“ (Burg Herzberg-Festival)
– Humus West 2018 – „Erbeute & Lagere Fessalien“ (bei Darmstadt)
– Humus Nord-Ost 2019 – „Nutze Selbstorganisation und kultiviere Festlichkeit“ (bei Broock)
– J-Humus Zentrum 2019 – „Vielfalt & ihre Verbindungen“ – (bei Oranienburg)
– Humus-Hood 2019 – „Schaffe kreative Übergänge und Bindungen“ (Burg Herzberg-Festival)
– Humus West 2019 – „Spare nicht am Geschmack“ (bei Darmstadt)
– Humus Süd-West 2019 – „Vom Muster zum Fuchsschwanz“ (in den Vogesen)
– Wildes Humus 2020 – „nice ’n easy“ (im Vogtland)

 

 

 

Voraussichtliche Kosten

  • Anmeldungsgebühr 30€ – 50€ nach Belieben (Kostendeckungspreis aka Soliempfehlungsspende)
  • Alle weiteren Kosten, die im Laufe der Woche entstehen, wie zum Beispiel für die zu kaufenden Lebensmittel, Gasflaschen, … werden allen unmittelbar transparent dargestellt, so dass wir uns mittels bedingter Spende selbst tragen können. (Einer Prognose nach liegt diese für Essen bei ca. 3€ pro Person pro Tag)

               Nimm also bitte etwas Handgeld mit

  • Wir gehen davon aus, dass du auf GAR KEINEN Fall mehr als 100€ brauchen wirst
  • Falls jemand die Anmeldegebühr nicht aufbringen kann, trotzdem aber gerne kommen möchte, melde er/sie sich bitte bei uns: Wir werden gemeinsame eine Lösung finden (:
  • Alle Fragen zum Thema „Umgang mit Geld“ gerne an info@humus-festival.de

 

Verpflegung

  • Es wird eine Küchencrew geben, die uns verköstigt und sich über viele helfende Hände freut
  • Vollcatering, teils aus geretteten Lebensmitteln durch Foodsharing
  • Fest steht, dass alles, was wir auftischen vegetarisch und vegan sein wird
  • Unverträglichkeiten oder Allergien? Melde dich bitte gern vorab per Mail bei uns, so dass wir damit planen können
  • Deine genauen An- und Abreisedaten sind uns wichtig, so können wir den Lebensmitteleinkauf und das Verkochen besser kalkulieren
  • Getränke (Säfte, Mineralwasser, Bier, …) kaufen wir auf Kommission und werden auch über das „bedingte Spende“-Prinzip getragen.
  • Supertoll wäre es, wenn möglichst viele von euch ihr eigenes Besteck/Geschirr (im besten Falle: Messer, Gabel, Teller, Becher, Schale) von Zuhause mitbringen können

 

 

 

 

Programm

  • Einführungskurse in Permakultur, Wildniswissen & Foodsharing
  • zahlreiche Workshops & Vorträge (Praxis & Theoretisches)
  • Zusammenkommen, Teilen, Feiern & Abhängen
  • Lagerfeuer, Unplugged-Bands und JamSessions

 

 

Organisationsstruktur

  • Selbstorganisierend / Selbstregulierend (inspiriert von der sozialen Permakultur, CoyoteTeaching, Soziokratie und DragonDreaming)
  • Orgabereiche (die stets mitgestaltet werden können): Permakultur, Wildniswissen, Foodsharing, Infrastruktur, Programm, Kinderspace, Awareness, Cooking, Anmeldung, Finanzen, Flake, Doku, Öffentlichkeitsarbeit, Website, Humus-Netzwerk, Scouting & Energie

 

 

Besonderheiten

  • Es gibt keinen Strom auf dem Gelände
  • Es wird eine selbst organisierte Kinderbetreuung geben
  • Es ist ein Campleben-Festival: Bringt also Zelt, Schlafsack, Isomatte, Taschenlampe, Musikinstrumente und was Ihr sonst noch so braucht mit.

 

 

Humus Nord-Ost

Bisher fand das Humus auf dem Gelände des Kulturgut Freiland e.V. nahe Broock in Alt-Tellin, PLZ 17129 (Mecklenburg-Vorpommern) statt.

Dort erwarten uns zwei wunderschöne Badeseen, Hobbithügel, Stalagnaten und ein alternatives dörfliches Umfeld.

(Dieses Video wurde auf dem Freiland-Sommerfest 2014 gefilmt – nicht auf einem Humus-Festival)

 

 

Humus West

Neu dazu gekommen als Humus-Gelände ist der Natürlich Lindenhof in Ober-Ramstadt nahe Darmstadt, PLZ 64372 (Hessen).

Dort erwartet uns ein großes solidarisches Gartenbauprojekt mit Selbstversorgung in einer gesunden Gemeinschaft.

 

(Dieses Video wurde auf dem PDC 2017 gefilmt – nicht auf einem Humus-Festival)

 

 

J-Humus

Neu dazu gekommen als Humus-Gelände ist der Kids Globe e. V. in Oranienburg nahe Berlin.

Dort erwartet uns ein See, 34 ha Waldland und ein Bildungsauftrag.


Infos zum Mitgestalten